Balkenbett

– das Original aus dem Hotzenwald -

“Peter Matt” ist ein rustikales Massivholzbett, dass mit viel Liebe zum Detail einzeln für Sie gefertigt wird. Wir bestellen die Hölzer nicht einfach im Großhandel, sondern suchen die Bäume direkt im Wald selbst aus. Dabei legen wir Wert auf besondere Merkmale, wie zum Beispiel eine ungewöhnlich formenreiche Verkernung oder ein unverwechselbarer Astwuchs. Unser Holz hat kurze Transportwege und stammt garantiert aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Die ausgesuchten Bäume fahren wir selbst ins Sägewerk. Auf diese Weise können wir schon beim Sägen auf die besonderen Merkmale des Holzes Rücksicht nehmen und das optimale für Ihr individuelles Möbelstück herausholen.

 

Nach dem Sägen wird es spannend: jetzt kommen die Balken für ein paar Wochen in unsere Holz- trocknungsanlage. Bei dem Trocknungsprozess entstehen die Risse, die Ihr Bett zu einem unverwechsel- baren Einzelstück machen werden.

Dieses Balkenbett erinnert an ein Stück Hotzenwälder Geschichte. Schon 1901 gab es Bestrebungen eine Hotzenwaldbahn zu bauen. Geplant war eine Verbindung über St. Blasien bis an den Hochrhein. Die Badische Eisenbahn-verwaltung hatte jedoch kein Interesse an dem Bau einer Staatsbahnlinie, deshalb gründete der damalige Herrischrieder Bürgermeister Peter Matt ein Initativkommitee mit dem Ziel eine Privatbahn zu bauen. Die ausgearbeiteten Pläne wurden 1908 vom Badischen Landtag abgelehnt. Daraufhin strebte das Kommitee den Bau einer elektrischen Kleinbahn an, doch der Erste Weltkrieg machte all diese Pläne zunichte.

Für den Bau einer Hotzenwaldbahn werden wahrscheinlich keine Eisenbahnschwellen mehr benötigt. Zu Ehren von Peter Matt bauen wir heute Betten daraus. Natürlich werden nur neue und noch unbehandelte Eisenbahnschwellen verwendet.

  Weiter zu: Nachttisch Holzarten Holzmuster anfordern Preise Angebot anfordern Online – Shop  

Referenzen und Kundenmeinungen

Aktuelle Bewertungen zufriedener Kunden für Schreinerei Werner Lauber auf KennstDuEinen.de.